Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
  
       


                                                

   
I. Mengen & Abbildungen
 (52)
   
II. Vektorräume
 (29)
   
III. Dimension
 (35)
   
IV. Lineare Abbildungen
 (27)
   
V. Matrizen
 (39)
   
VI. Gauss-Algorithmus
 (60)
   
VII. Koordinaten & darstellende Matrizen
 (28)
   
VIII. Euklidische & unitäre Vektorräume
 (50)
   
IX. Orthogonale & unitäre Abbildungen
 (15)
   
X. Determinante
 (36)
   
XI. Eigenwerte
 (22)
   
XII. Diagonalisierung
 (14)
   
XIII. Jordan Normalform
 (22)
   
XIV. Lineare Differentialgleichungen
 (25)
   
XV. Klausurtraining
 (21)


Analysis I
 (297)






     __________________

     Insgesamt 1449  Tutorien
Startseite » Katalog » Lineare Algebra » XII. Diagonalisierung » » 04 Diagonalisierbarkeitskriterium 1
Erstes Vorheriges Tutorium 4 von 14 Nächstes Letztes




Titel des Tutoriums:
Diagonalisierbarkeitskriterium 1
 
Name des Tutors:
Tutor Jens


Beschreibung des Tutoriums:
In diesem Video beschreiben wir ein erstes Diagonalisierbarkeitskriterium. Mit den Mitteln des letzten Kapitels können wir schnell auf Diagonalisierbarkeit schließen.

 

Notwendige Grundlagen:

Bestimmung von Eigenwerten und Eigenräumen , Diagonalisierbare Matrizen

 

Tags:
Matrix, Matrizen, linear , Eigenwert, Eigen, Eigenvektor, Eigenraum, linear, Abbildung, Endomorphismus, Körper, Vektorraum, algebraisch, Diagonal, Diagonalisierung, invertierbar, Inverse, diagonbalisierbar, Diagonalisierbarkeitskriterium, Kriterium, charakterisches, Polynom

 

Support:
Habt Ihr Fragen zu diesem Video?
Stellt sie einfach einem unserer Tutoren unter fragen[ät]onlinetutorium.com



Evaluation
Eingereicht von: Tutor Jens am 16.01.2013
Hallo Luckyman18,

unterhalb der Videos findest Du Links zu den Grundlagen. Wenn Du diesen Links folgst, kommst Du zur Definition der algebraischen und geometrischen Vielfachheit. Bei den kurzen Übungseinheiten haben wir nicht die Zeit alles zu wiederholen. Deshalb haben wir uns für die Verlinkung entschieden.


Gruß


Jens

Eingereicht von: Luckyman18 am 14.01.2013
Um Missverständnisse zu vermeiden sollte erwähnt werden, dass die geometrische Vielfachheit sich berechnet aus der Formel: Kern(A - (Identität) * Lambda). Es ist reiner Zufall, dass in beiden Beispielen der Eigenwert Lambda = 0 beträgt und die Formel der geom. Vielfachheit allein aus dem Kern der Matrix besteht -_ Kern(A).

Write your own
 review on this product
Durchschnittliche Bewertung: Zeige 2 von 2 Bewertungen


Erstes Vorheriges Tutorium 4 von 14 Nächstes Letztes
Dieses Tutorium wurde bereits 14053 Mal besucht!